So entwickelt sich ein Siebenpunkt-Marienkäfer

Aufgabe: Schau dir die Bilder an.

               Lies den Text.

 

Foto: JPW.Peters/pixelio
Foto: JPW.Peters/pixelio

Im Frühjahr legt das Weibchen die Eier ab.

Sie klebt sie unter ein Blatt.

 

Foto: Frank Hollenbach/pixelio
Foto: Frank Hollenbach/pixelio

Nach 5 Tagen schlüpfen Larven aus.

Sie sehen ganz anders aus als die Käfer.

Sie fressen viele Blattläuse.

Sie werden immer größer.

Dabei häuten* sie sich viermal.

 

* Häuten heißt, dass die Haut zu klein wird.

   Sie platzt auf und die Larve kommt heraus.

Foto: Frank Hollenbach/pixelio
Foto: Frank Hollenbach/pixelio

Die Larve klebt sich fest

und häutet sich noch einmal.

Eine Puppe schlüpft.

Sie ist starr.

 

Aus der Puppe schlüpft nach 6 bis 10 Tagen

ein gelber Käfer.

Er trocknet langsam.

Dabei wird er rot.

Die Punkte erscheinen.

 

Aufgabe: Schau dir im Tigerbuch die Bilder

               auf der Seite 89 an.

               Schneide die Sätze von Material 7 aus.

               Klebe sie richtig auf.

 

Hier geht es weiter.