Tagebücher

 

Ich ärgere mich oft darüber, dass manche Kinder Bücher so wenig wertschätzen. Eben angeschaute Bücher fliegen in der Leseecke herum, haben verknickte Seiten oder Eselsohren. In einigen Lerntagebüchern sind bereits Seiten eingerissen oder verkritzelt, sie werden achtlos ins Regal geworfen. Folglich sprechen wir heute im Morgenkreis über Bücher.

 

Bücher sind kostbar. Bücher enthalten Bilder und Geschichten. Spannende Geschichten, Geschichten, die berühren, die traurig sind oder uns zu lautem Lachen anstecken. Geschichten, in die man eintauchen kann, die unsere Sicht der Dinge verändern. Bücher können Antworten auf Fragen geben, zum Forschen und Entdecken auffordern. Solche Bücher kann man kaufen.

 

Es gibt aber auch Bücher, die sind einzigartig. Es gibt sie nur ein einziges Mal. Man kann sie nicht kaufen, Freundebücher und Poesiealben z.B., aber auch unsere Lerntagebücher. Es sind wertvolle Schätze. In ihnen hinterlassen die Kinder Spuren. Sie dokumentieren ihren individuellen Lernweg, die Entwicklung, die sie durchlaufen, Fortschritte, die sie machen, Seite um Seite. Sie zeigen, wie Kinder wachsen an den Aufgaben, die ihnen gestellt werden, die sie sich selbst stellen. Diese Bücher sind es wert, von allen geachtet zu werden, denn sie enthalten einen Teil ihrer selbst, ihre Gedanken, Gefühle und Entdeckungen.

 

Ich hoffe, die Kinder werden in Zukunft sorgfältiger mit ihren Schätzen umgehen!