Die Bärenklasse im 2.Schuljahr

In der Bärenklasse sind zurzeit 25 Zweitklässler, 13 Jungen und 12 Mädchen. Im Tagebuch zeigen wir, dass wir bereits toll schreiben können. Viel Spaß beim Lesen!

14.05.2007 

Wie sind Raupen?

 

Raupen sind sehr zahme Tiere, außer giftige, wenn man sie schlecht behandelt.

Aber wenn man sie gut behandelt, fressen sie einem aus der Hand.

Und wenn sie genug fressen, werden sie zu Kokons. In dem Kokon bekommen sie Flügel und werden entweder zu einem Schmetterling oder zu einer Motte.

Manche Raupen können auch giftig sein.

Die Schwarzen mit Haaren und die Roten mit einem Totenkopf auf dem Po sind auch giftig.

Manche Schmetterlinge haben nur eine Farbe.

Aber die meisten Schmetterlinge sind bunt.

Es gibt auch Faden Raupen. Wenn sie im Kokon sind, muss man sie in heißes Wasser legen, damit sie sterben. Dann zieht man die Fäden.

 

Melvin und Philipp

 

25.04.2007

Wir haben draußen gespielt, Polizei und Gangster.

Wir haben aus Stöcken eine Suppe gekocht.

Und Christian wollte Sophie immer in die Suppe tun.

Lea war die Polizei. Isabel und Miryam waren Affen. Melvin,

Jan und Michel waren Hunde. Lea und Sophie durften über

die Hunde bestimmen. Mats und Christian waren Gangster

gewesen. Sophie hatte so einen Wedel der war ganz rosa.

Damit haben wir Christian und Mats vor der Nase herum gefuchtelt.

Der Christian ist immer weg gerannt weil er rosa nicht mochte.

Und der Mats hat die Sophie immer hoch gehoben.

Das mochte Sophie natürlich nicht. Und der Philipp saß immer an

der Suppe und hat immer neue Dinge rein getan, die Sophie ihm gegeben hat.

 

Sophie, Lea.

 

26. März 2007

Portmonee gefunden

Mein Freund Jan und ich haben ein Portmonee gefunden mit einer Versichertenkarte und einem Sparbuch. Es war in den Büschen. Wir haben es an der Bude bei Bayer Uerdingen abgegeben. Es gehörte Sophia. Ich habe sie nicht gekannt. Mein Bruder hatte Training. Wenn es in Duisburg gewesen wäre, hätten wir eine Belohnung bekommen und hätten mit dem Polizeipräsidenten Kaffee und Kuchen gegessen. Aber es war in Krefeld.

 

von Melvin

 

19.März 2007

So ist eine Beerdigung

Erst geht man in die Kapelle. Dann kommt der Pastor herein. Dann erzählt er von dem Leben des

Verstorben. Dann kommen die Sargträger und holen die Verstorbene zum Loch. Da liegen dann 2 Bretter. Da stellen sie dann den Sarg drauf. Dann tun sie Seile unter den Sarg. 2 Leute tun die Bretter weg. Dann wird die Verstorbene runter gelassen. Dann werden die Blumen ins Loch geworfen. Viele Leute weinen.

Melvin

 

27.Februar 2007

Überfall
Am Freitag sind meine Oma und mein Opa zur Party gegangen. Dann sind Einbrecher gekommen und haben alles ausgeräumt. Sie sind durch die Gartentür gegangen und haben den ganzen Goldschmuck mitgenommen. Die Polizei ist gekommen und hat Fotos gemacht. Und meine Oma war ganz traurig.
Mats

26.Februar 2007

Ich habe Karneval gefeiert. Ich war als Spiderman verkleidet. In der Schule haben wir eine Modenschau gemacht. Melvin hatte das beste Kostüm. Er hat einen Preis gewonnen. Wir haben gespielt. Wir haben Filme geguckt. Alle hatten für uns Essen mitgebracht: Tomate, Käse, Brötchen und Gurke. Es hat Spaß gemacht.

Sezer

6.Februar 2007

 BRUNO UND LOUISA

Ich habe gestern mit meinem Kater Bruno Fangen gespielt. Danach habe ich ihm Futter gemacht und danach haben wir uns ins Bett gelegt. Wir sind aufgestanden und sind für Bruno einen Kratzbaum kaufen gegangen. Der Kratzbaum ging bis an die Decke. Bruno hat sich gefreut. Er hat sofort daran gekratzt und ist direkt in sein Häuschen gegangen.

Louisa

 

 

Ich habe zu meiner Playstation ein neues Spiel gekauft und dann hat mein Onkel das gleichen Spiel noch einmal gebracht. Dann habe ich es in den Laden zurück gebracht. Ich habe mir ein Pistolenspiel ausgesucht.

Sezer

 

23.Januar 2007

 

Ich habe heute Geburtstag und viele Geschenke bekommen. Playstation, Mensch-ärgere-dich-nicht, eine Mappe und Stifte. Heute kommen viele Gäste zu uns.

Sezer

23.Januar 2007

 

Ich habe gestern Geburtstag gehabt, einen Gutschein für ein Fahrrad, ein Pokerkoffer, ein Puzzle, Geld und

Anziehsachen bekommen.

Melvin

 

18.Januar 2007

 

Mein Tag

Ich war mit meinem Freund im Kino. Da haben wir Cars geguckt und danach haben wir einen toten Vogel gesehen. Wir haben den Vogel liegen gelassen. Und dann sind wir nach Hause gegangen.

Sezer

 

 17.Januar 2007

 

Kinder helfen Kindern

Mein Freund Jan und ich haben gebastelte Hasen verkauft und dieses Mal haben wir 110 Euro zusammen gekriegt. Das wollen wir auch an die Duisburger Tafel spenden. Und als nächstes wollen wir vielleicht einen Kindertrödel machen.

Melvin

15.Januar 2007

 

Auf dem Reiterhof

Ich war auf einem Reiterhof . Da waren mindestens 50 Pferde. Dann war ich im Restaurant. Von da

konnte man in eine Reithalle gucken . Da ist ein hellbraunes Pferd umgefallen. Das dunkelbraune Pferd war ganz verrückt gewesen. Ein Pferd stand in einer Box und das war ganz gefährlich. Das hat meinen Bruder fast gebissen.

Sophie L.

 

 

13.Januar 2007

 

  Rudi

Mein Vogel ist gestern gestorben, weil er eine Lähmung hatte an seiner Kralle. Es war ein Wellensittich. Er hieß Rudi. Ich bin ganz traurig. Ich habe geweint. Ich habe meinen Vogel in eine Kiste getan und dann habe ich ihn begraben. Heute holen wir Blümchen und legen sie auf sein Grab.

Louisa

 

9.Januar 2007

 

Kinder helfen Kindern

Wir haben in der Weihnachtszeit Sterne gebastelt und dafür 30 Euro bekommen. Davon können 30 Personen essen. Das Geld haben wir an die Duisburger Tafel gespendet und wollen als nächstes einen Kindertrödel machen.

Namen: Jan, Melvin, Philipp

 

 

 

Wir haben jetzt neue Computer bekommen.

Im Neuen Jahr können wir endlich wieder Geschichten schreiben.

13.November 2006

 

Wir haben uns eigene Messbänder gemacht. Die sind ein Meter lang. Ich habe sogar ein Zentimeterband beigehabt. Dann haben wir die Klasse ausgemessen. Mein Tisch war 50 Zentimeter breit und 130 Zentimeter lang.

Melvin

 

7.November

 

Keine Angst vor großen Hunden

Heute war ein Hund da.Er heißt Dino und eine Frau hat uns erklärt, wie man mit Hunden umgeht. Wenn ein Hund auf dich zurennt, bleib stehen. Nie den Hund angucken und nie von hinten streicheln oder ankommen. Nicht ärgern, denn sie merken sich den Menschen mit der Nase. Wenn ihr unterwegs seid und das Herrchen mit seinem Hund vorbei kommt, dann denkt der:"So, der hat mich auch geärgert. Jetzt zeig ich`s ihm.

Dennis

 

 

6.November 2006

 

Wir haben Glitzerarmbänder gemacht. Wir haben einen durchsichtigen Schlauch genommen

und dann haben wir noch einen kleineren Schlauch genommen.

Und dann haben wir diesen Schlauch in den andern Schlauch gesteckt.

Und dann haben wir Glitzerpulver mit einem Löffel reingemacht.

Und dann haben wir Farbwasser reingetan.

Und dann haben wir das eine Ende wieder in das andere Ende gesteckt.

Miryam

 

30.Oktober 2006

 

Wir haben uns die Hände gewaschen. Dabei gab es viel Schaum. Wir haben uns die Hände mit Creme eingecremt.

Melvin und Philipp

 

20.Oktober 2006

 

Wir haben etwas über Schweine gemacht. Die Schweine essen gerne Obst und Gemüse. Die Nase nennt man Rüssel. Schweine wälzen sich auch gern im Dreck.

Kim

 

19.Oktober 2006

 

In der Lesestunde habe ich gelesen "King-Kong, das Geheimschwein". Dieses Buch ist sehr schön. Ich habe fast alles durchgelesen. Ich bin schon auf Seite 39.

Sophie

 

 

28.September 2006

 

Wir hatten etwas über Olchis.

Olchis leben auf einem Müllberg mit Plastik und Dosen und Draht und noch andere Sachen.

Olchis können in 100 Metern Entfernung hören, wie ein Regenwurm hustet.

Olchis haben scharfe Zähne und sie waschen sich nie.

Die Olchis haben keine Ohren, aber Hörhörner.

Kim

 

20.September 2006

 

Wir haben etwas über Regenwürmer gemacht:

Wir haben die Regenwürmer angeleuchtet.

Wir haben Wattestäbchen in Honig getaucht

und wir haben Wattestäbchen in Essig getaucht.

Beim Honig sind die Regenwürmer drüber gekrochen.

Und bei Essig sind die Regenwürmer weggekrochen.

Wir haben die Regenwümer in ein Gehege getan mit Sand.

Und wir haben da Blumenerde reingetan.

Und wir haben da getrocknete Blätter reingetan.

Die Regenwürmer waren dick.

Kim

 

8.September

 

Heute haben wir über Regenwürmer geforscht. Der Christian hatte einen dicken Regenwurm im Glas.

Dann hat der Melvin einen dünnen Regenwurm rausgeholt. Dann haben wir eine Plane über den Regenwurm gelegt. In die Lücke haben wir mit einer

Taschenlampe rein geleuchtet. Dann hat der Wurm die Flucht ergriffen.

Lea

 

Sophie
Sophie

1.September

 

Heute haben wir eine Geschichte geschrieben.

Im Apfelparadies

Gestern geschah etwas Unglaubliches. Ein winziges Raumschiff landete im Apfelparadies zwischen den Apfelbäumen. Eine Luke öffnete sich

und kleine Männchen springen heraus

und sehen ein rotes Ding. Und probieren das rote Ding

und ernennen das rote Ding zum Gott des Geschmackes

und tanzen um das rote Ding herum.

Mats

 

 

28.August

 

Wir waren turnen. Wir haben Brennball gespielt.

Louisa

 

 

 

24. August

 

Wir sind Berge hochgeklettert. Erst in einer Gruppe und dann in zwei Gruppen. Als wir mit zwei Gruppen gespielt haben, war es nicht sehr leicht. Wir haben zwei Durchgänge gemacht.

Sophie L.

 

22.August

 

Heute war es laut in der Klasse. Manche haben sich geprügelt. In der Klasse haben wir darüber geredet. Der Tim* ist in die Mitte gegangen und der Tim hat sich beschwert. Dann hat der Tim sich wieder vertragen.

Isabel und Lea

* Name geändert

 

18.August

 

Wir beschäftigen uns mit Äpfeln und wir waren im Apfelparadies

und wir haben Apfelsaft bekommen und wir haben Äpfel gesehen

und der Schumacher hat uns geführt und wir haben einen

Gutschein bekommen.

Philipp

 

 

Myriam
Myriam

17.August

 

Wir waren in der Turnhalle und wir haben Balancieren geübt.

Wir haben Autoscooter gespielt. Wir sind auf den Linien gerannt. Ich durfte alles vormachen.

Und ich bin der Mats.

 

 

Sebastian
Sebastian

15.August

 

Wir haben Äpfel untersucht. Wir haben Äpfel aufgeschnitten. Wir haben gekuckt, wie sie innen aussehen.

Aylin und Louisa

 

Christian
Christian

14.August

 

Wir waren im Apfelland. Wir haben uns gefreut. Wir haben da gespielt. Wir haben die Pause verpasst.

Fabian und Kim (zusammen)

 

Jan-Niclas
Jan-Niclas

11.August 2006

 

Wir haben gestern die I-Dötzchen begrüßt mit einem Schirmchentanz und mit einem Tinto-Rap.

 

Es hat gut geklappt. Alle Zuschauer haben geklatscht.

 

Melvin